Praxisablauf in Coronazeiten

Durch die Coronapandemie ist Geduld und Toleranz gefragt. Wir freuen uns über jedes Lächeln und verständnisvolle Freundlichkeit.

Falls Sie Erkältungssymptome haben, schicken Sie bitte eine Ersatzperson oder verschieben den Termin telefonisch (oder per Email).

Wir nehmen Sie nach Ankunft im PC auf, bitten Sie draußen zu warten und rufen Sie passend herein. Pro Tier lassen wir eine Begleitperson im Behandlungszimmer zu, weitere Begleitpersonen dürfen bei zwei Behandlungsräumen am (offenen) Fenster von außen dabei sein.

Bitte halten Sie durchgehend einen Abstand von mind. 1,5 m zu allen Personen und tragen Sie eine medizinische oder besser eine FFP2-Atemschutzmaske.

Praktikanten müssen gegen Corona geimpft sein.

Nicht wahrgenommene Termine, die nicht rechtszeitig (telefonisch oder per Email) abgesagt werden, verhindern die Behandlung anderer Patienten.

Hierfür berechnen wir das im Anmeldeformular angekündigte Ausfallhonorar.

Den Patienten, die einen dringenden kurzfristigen Termin benötigen, wollen wir nach Möglichkeit helfen und halten hierfür Notfallpuffer frei!

Für die Beeinträchtigung des Praxisablaufes müssen wir nach unserer Gebührenordnung (GOT Nr.22) eine Eilgebühr berechnen.

Besitzer von Augenpatienten bitten wir, vom Haustierarzt eine Überweisung senden zu lassen, damit wir die Dringlichkeit der Untersuchung einschätzen können.

Vielen herzlichen Dank! Ihr Praxisteam